Das Wirtschaftsjournal
für die Gebäudetechnik
Oventrop

Hochwasser trifft M.Bach GmbH in Eschweiler

Geschäftsführer Michael Bach berichtet: "In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat uns in der Hauptniederlassung in Eschweiler das Hochwasser getroffen. Das wichtigste vorab, es sind keine Mitarbeiter zu Schaden gekommen. Alle Kellerräume, 70% der Eschweiler Ausstellung, Teile des Kommissionslagers sind überflutet worden und standen unter Wasser. Wir kämpfen immer noch mit nachdrückendem Wasser. Wir konnten die Server kontrolliert runterfahren. Die Hauptstromversorgung ist abgebrannt. Bis Samstag waren alle Niederlassungen EDV und telefonmäßig nicht in Funktion. Unser Zentrallager und das Abhollager sind nicht betroffen. Die Hauptstromversorgung wurde als Notversorgung Samstag wieder hergestellt. Der Betrieb läuft seit Montag morgen mit kleinen Einschränkungen wieder. Wir bedanken uns bei vielen Freiwilligen die uns Freitag und Samstag geholfen haben unseren Betrieb wieder lauffähig zu bekommen. Danke auch an unsere Lieferanten die uns schon Unterstützung zugesagt haben. Stark getroffen hat es auch unser Heimatdorf Vicht. Der ehemalige Firmensitz ist komplett überflutet worden. Hier braucht die Bevölkerung dringend Unterstützung. Die erlebten Eindrücke sind nur schwer zu verarbeiten. Viele Menschen haben ihre Existenzen verloren, es sind Straßen unterspült worden, Häuser müßen abgerissen werden, in Vicht war die Bundeswehr mit Räumpanzern im Einsatz, das Eschweiler Krankenhaus ist evakuiert…. Über all nur Müll und Schlamm. Wir haben der DLRG unser Betriebsgelände zur Sammelstation zur Verfügung gestellt. Sie haben mit ihren Flutbooten viele Menschen aus den Häusern gerettet."

Wir wünschen allen, die durch das Hochwasser zu Schaden gekommen sind, jede Unterstützung die es jetzt braucht.