Das Wirtschaftsjournal
für die Gebäudetechnik
Flamco

RAS Produkt des Monats April

12. April 2022

Inspiriert von japanischen Ritualen und Handwerkskunst

Mit Zencha hat Sebastian Herkner – inspiriert von traditionellen japanischen Ritualen und Handwerkskunst – eine durchdachte Badkollektion entworfen, die ungewöhnliche Aufsatzbecken mit puristischen Möbeln kombiniert.

Die Zencha Badkollektion kombiniert
ungewöhnliche Aufsatzbecken mit puristischen Möbeln.
Hier: Korpus in Graphit Supermatt, Front Eiche Schwarz

Auffälligstes Gestaltungsmerkmal von Becken und Badewanne ist die abgerundete Form, die in einen grazilen, weich nach außen gewölbten Rand mündet. Die doppelwandigen Sanitärobjekte aus DuraCeram und DuraSolid treffen auf modulare, geometrische Badmöbel mit einem feinen Rahmen. Sie sind aus Materialien wie beispielweise Holz und Strukturglas gefertigt, die neben viel Stauraum eine besondere und hochwertige Haptik bieten. „Ich hatte seit jeher den Wunsch, eine Badserie für Duravit zu entwickeln“, sagt der Offenbacher Designer. Ausgangspunkt für den Entwurf sind handgefertigte Teeschalen aus Keramik, die der Designer in Japan entdeckte. Ihre weichen, organischen Formen tauchen abstrahiert bei den Sanitärobjekten auf. Die Möbel bilden in ihrer Geradlinigkeit einen aufregenden Kontrast zu den organischen Sanitärobjekten und vervollständigen das subtile Material- und Farbkonzept der Kollektion. Herausragendes gestalterisches Merkmal ist ein feiner Rahmen von lediglich sechs Millimetern Stärke. Die Möbel sind modular aufgebaut und vielseitig einsetzbar – als offene Regale oder Schubladen mit Push-Open- und Selbsteinzugstechnik.

Feine Aufsatzbecken

Als bombierte Rechtecke gestaltet, werden die Zencha Aufsatzbecken nach unten hin bauchig und laufen mit einem feinen Schwung nach oben aus.

Die Sanitärobjekte umfassen Aufsatzbecken in zwei verschiedenen Formen: ein gewölbtes Quadrat sowie ein abgerundetes Rechteck.

Die quadratische Version freistehenden Badewanne erinnert an ein japanisches Onsen-Bad. (Fotos: Duravit)

Die quadratische Version der freistehenden Badewanne aus Dura-Solid ist in ihrer Form vom quadratischen Aufsatzbecken abgeleitet. Die Wanne ist zusätzlich in zwei kompakten Ausführungen erhältlich, wahlweise mit dem in den Wannenboden integrierten Air-WhirlSystem mit sanfter Massagewirkung. Die Kollektion wird in den Produktionsstätten von Duravit in Hornberg und Schenkenzell im Schwarzwald gefertigt und in Handarbeit verfeinert. Oberflächen und Kanten der Möbel werden wasserabweisend versiegelt.