Das Wirtschaftsjournal
für die Gebäudetechnik
Reisser

Cyril Stutz ist neuer Geberit Vertriebs GmbH Geschäftsführer in Deutschland

Cyril Stutz, Jahrgang 1981, wird zum 1. September 2022 neuer Geschäftsführer der Geberit Vertriebs GmbH (Foto: Geberit)

Kerstin Wolff hat sich dazu entschieden, die Geberit Vertriebs GmbH per Ende August aus privaten Gründen zu verlassen. Geberit bedauert diesen Entscheid, dankt Frau Wolff für die gute Zusammenarbeit und wünscht ihr weiterhin alles Gute und viel Erfolg. Zum 1. September 2022 tritt Cyril Stutz die Nachfolge Wolff als Geschäftsführer der Geberit Vertriebs GmbH Deutschland an. Der studierte Elektroingenieur trat nach verschiedenen Stationen in der Produktentwicklung bei Schneider Electric, einem MBA und weiterer Berufserfahrung als Management Berater im November 2016 in die Geberit International AG in der Schweiz ein. Dort bekleidete er zuerst die Position eines Projektleiters Strategische Planung. Ab Dezember 2017 übernahm er die Leitung der Strategischen Planung und seit März 2020 ist er für die Produktlinie Keramik und Möbel verantwortlich. In seiner neuen Funktion wird Cyril Stutz direkt an Clemens Rapp in dessen Funktion als Mitglied der Konzernleitung, Konzernbereich Vertrieb Europa, berichten.

Gute Resultate im ersten Halbjahr 2022

Die Geberit Gruppe erzielte im ersten Halbjahr 2022 in einem anhaltend anspruchsvollen Umfeld gute Resultate. Der Nettoumsatz stieg um 5,5% auf CHF 1’934 Mio. Bereinigt um stark negative Währungseffekte resultierte sogar ein Plus von 11,3%. Der operative Cashflow sank um 10,4% auf CHF 561 Mio., was einer operativen Cashflow-Marge von 29,0% entspricht. Das Nettoergebnis nahm um 12,5% auf CHF 402 Mio. ab – bei einer Nettoumsatzrendite von 20,8%. Die Unternehmensleitung geht für das Gesamtjahr 2022 von einem hohen einstelligen Nettoumsatzwachstum in lokalen Währungen und einer EBITDA-Marge um 28% aus. U.a. erzielten Österreich (+8,3%), Deutschland (+7,4%) und die Schweiz (+4,7%) Wachstumsraten im einstelligen Bereich.