Das Wirtschaftsjournal
für die Gebäudetechnik
Oventrop

Aurelius Equity Opportunities kauft Hüppe

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA gab in dieser Woche die Übernahme der HÜPPE GmbH von der Masco Corporation bekannt. Die Transaktion wird voraussichtlich im April abgeschlossen und steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben. HÜPPE beschäftigt derzeit rund 470 Mitarbeiter an zwei Produktionsstandorten in Deutschland und der Türkei sowie in sechs europäischen Vertriebsgesellschaften. Im Jahr 2020 erwirtschaftete HÜPPE einen Umsatz von ca. 70 Mio. Euro und lag damit auf dem Niveau des Vorjahres.Gemeinsam mit dem Management-Team plant AURELIUS, das Wachstum über das bestehende Produktportfolio und den Kundenstamm hinaus voranzutreiben. Darüber hinaus wird AURELIUS operatives Know-how einbringen, um durch Effizienzsteigerungen im Einkaufs- und Produktionsprozess eine nachhaltigere Positionierung des Konzerns zu erreichen. Diese solide Stand-alone-Positionierung wird die Basis für zukünftiges Wachstum durch Add-on-Akquisitionen sein. In den kommenden Wochen und Monaten wird AURELIUS die HÜPPE bei der Ausgliederung aus der Masco Corporation so unterstützen, dass die reibungslose Fortführung des Tagesgeschäfts gewährleistet ist und sich die HÜPPE als eigenständiges Unternehmen etablieren kann.

"Wir freuen uns, mit HÜPPE eine starke Plattform in der Baustoffbranche zu haben. Nicht zuletzt aufgrund der fundamentalen Trends Eigenheiminvestitionen, Nachhaltigkeit und einer alternden Gesellschaft sind wir von der erfolgreichen Entwicklung überzeugt und freuen uns darauf, gemeinsam mit dem Management-Team von HÜPPE das Geschäft in den europäischen Kernmärkten auszubauen", so Matthias Täubl, CEO der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA.