Das Wirtschaftsjournal
für die Gebäudetechnik
Reisser

Ariston übernimmt: Centrotec veräußert Klima Sparte inklusive Wolf und wird Aktionär

Mit Abschluss der Transaktion wird Guido Alexander Krass, Hauptaktionär von Centrotec - Mitglied des Board of Directors von Ariston (Fotos: Ariston, Centrotec)

Die Centrotec hat eine verbindliche Vereinbarung mit der Ariston Holding N.V. (Ariston) unterzeichnet: Die Marken Wolf, Brink, Pro-Klima und Ned Air werden Teil der Ariston-Gruppe. Die Centrotec wird im Gegenzug mit einer Beteiligung von mehr als 10 % ein Aktionär von Ariston. Mit Abschluss der Transaktion wird Guido Alexander Krass - Gründer, Aufsichtsratsvorsitzender und Hauptaktionär von Centrotec - Mitglied des Board of Directors von Ariston. 

Wolf und Ariston (damals noch MTS Group) - War da nicht schon einmal etwas vor 21 Jahren

Denn Wolf war schon einmal bei der MTS Group, die 2009 in Ariston umbenannt wurde, im Jahr 2001 im Gespräch. Damals wollte die Preussag AG, heute TUI, dieses Geschäftsfeld veräußern und nur noch Touristikkonzern sein. Zum damaligen Paket gehörte auch die Elco Klöckner Heiztechnik GmbH und Chaffoteaux et Maury aus Frankreich sowie die türkische Baymak-Gruppe. Während u.a. Elco als Marke bei den Italienern bis heute blieb, konnten TUI die wesentlichen Teile der Wolf GmbH dann erst 2006 an die Centrotec verkaufen.

Wolf soll jetzt 2022 gemeinsam mit den Ariston-Marken Elco und ATAG das Angebot an Wärmeerzeugern im Mittel- bis Premiumklassesegment verstärken. Die Basis, so Ariston, bilden die Positionierung der Marken, die Anwendungs- und Lösungskompetenz, die Servicequalität sowie die sich ergänzenden Produktportfolien – insbesondere mit Blick auf die neue Generation von Wärmepumpen. Brink soll das spezifische Know-how, ein breites Produktportfolio und die Produktionskapazität in die Ariston-Gruppe einbringen, um das Potenzial im Bereich Wohnraumlüftung voll auszuschöpfen. Die raumlufttechnischen Anlagen (RLT) von Wolf, Pro-Klima und Ned Air, so der Plan, dann das Angebot im Bereich Raumklima für gewerbliche Kunden ergänzen. 

Das sagen die zukünftigen Partner:

Paolo Merloni, Executive Chairman von Ariston: "Ich freue mich sehr, diese größte Transaktion in der Geschichte von Ariston ankündigen zu können. Mit der Aufnahme von Wolf, Brink, Pro-Klima und Ned Air in unsere Gruppe machen wir einen großen Schritt, der unserer Vision von nachhaltigem Komfort für alle, unseren ESG-Verpflichtungen und den Zielen, die wir uns zum Zeitpunkt des Börsengangs gesetzt haben, entspricht.“

Guido Alexander Krass, Vorsitzender des CENTROTEC-Aufsichtsrates: "Ariston ist international als zuverlässiger Partner für energieeffiziente und erneuerbare Lösungen für Heizung und Warmwasser bekannt und ist der beste Partner, um den Wachstumskurs von CENTROTEC Climate Systems fortzusetzen und zu stärken.“

Laurent Jacquemin, CEO von Ariston: "Wir heißen alle Mitarbeiter von CENTROTEC Climate Systems bei Ariston willkommen. In den Monaten, die zu dieser Vereinbarung führten, waren wir von den vielen gemeinsamen Werten und kulturellen Merkmalen positiv beeindruckt. Wir teilen einen starken unternehmerischen Geist, der sich darauf konzentriert, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und zu antizipieren, um ihnen die besten Lösungen zu bieten. Diese Kombination wird es ermöglichen, einen erheblichen Wert für alle Beteiligten zu schaffen.“